Gundlach Seen Media

Aktuelles

Ganzheitlich digital am PoS und PoI

Gute Aussichten für Digital Signage

18. Januar 2019 – Ganzheitliche digitale Konzepte sind gefragt wie nie, ist man bei Gundlach Seen Media überzeugt. Ein Kommentar von Markus Deserno, Geschäftsführer Gundlach Seen Media GmbH, veröffentlicht auf www.invidis.de.

Auch in diesem Jahr konnten wir unsere gute Position im Digital Signage-Business behaupten. Nach wie vor belegen wir als größter Full-Service Integrator mit vollem Content-Agenturservice Platz vier im invidis Ranking der Top 20 Digital Signage-Integratoren.

Dabei profitieren wir von der aktuellen Marktentwicklung. Die digitale Transformation beeinflusst heute nahezu alle Unternehmensbereiche. Ganzheitliche digitale Konzepte sind gefragt. Trusted Brand und Finanzkraft sind wesentliche Entscheidungskriterien in der Anbieterauswahl. In Hinblick auf diese Entwicklungen war unsere Entscheidung, als Teil der Gundlach Unternehmensgruppe mit einem 360-Grad-Angebot im Markt zu agieren, genau richtig.

Wir vereinen Leistungen von Systemhäusern, Kreativagenturen und Unternehmensberatungen und schaffen so die Verbindung zwischen Technik und Marketing. Das bringt uns bei der fortschreitenden Konsolidierung unseres Marktes entscheidende Vorteile – nicht zuletzt auch gegenüber global agierenden Großkonzernen, die ebenfalls vom wachsenden Markt abschöpfen wollen. Mit der Gundlach-Holding haben wir eine starke Mutter im Rücken, die uns in Großprojekten ausreichend Reputation und finanziellen Absicherung bei der Umsetzung großer Projekte bietet.

2018 konnten wir eine Reihe von Kunden gewinnen. Die Projekte reichten von der hard- und softwareseitigen Systemerneuerung bis hin zu intelligenten integrierten Zukunftslösungen zur Begleitung der Customer Journey über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg.

Nachdem die Integrationsphase in die Gundlach Gruppe nun erfolgreich abgeschlossen ist, haben wir Ende 2018 die Geschäftsführung neu aufgestellt, unsere internen Strukturen nochmals optimiert und eine eigene Produktentwicklung eingerichtet. Mit einer dedizierten Produktentwicklung nutzen wir Synergien aus Projekten und aktuellen Markttrends für die Realisierung digitaler Kommunikations- und Informationsprodukte. So können wir schnell, zielsicher und effizient auf komplexe Anforderungen unserer Kunden eingehen und individuelle Lösungen anbieten.

Mit Thomas Eschenburg haben wir uns einen Digitalspezialisten mit über 30 Jahren Erfahrung an Board geholt. Er verfügt über umfassendes Know How und viel Projekterfahrung in der Konzeption, Entwicklung und Programmierung digitaler Touchpoints für unterschiedliche Anwendungsszenarien.

Mit den intern getroffenen Maßnahmen, unserem 360-Grad-Angebot und unserem interdispziplinären Expertenteam sehen wir uns gut gerüstet für die zunehmende Komplexität im Digital Signage-Lösungsgeschäft. Unsere Aufstellung für 2019 sichert kurze Entscheidungswege und schafft Synergien für die schnelle, flexible und wirtschaftliche Umsetzung individueller Kundenanforderungen.

2019 steht im Zeichen integrierter Lösungen für umfassende Digitalprojekte. Digital Signage ist zunehmend Teil einer ganzheitlichen digitalen Unternehmensausrichtung, allgemein bezeichnet als digitale Transformation und data driven Digital Signage. Auf Produktseite war schon 2018 klar der Trend zur Interaktion zu beobachten. RFID-Lösungen, gestengesteuerte Bedienung, Lift-and-Lern-Lösungen, interaktive Kundenberatung und Virtual Assistance erweitern die Möglichkeiten des klassischen Digital Signage und werden auch in diesem Jahr im Gespräch bleiben. Als das große Thema des Jahres 2019 sehen wir die Datenintegration. Die automatisierte Einbindung unterschiedlicher Ressourcen und Datenquellen war schon 2018 in vielen Projekten nachgefragt. Für dieses Jahr erwarten wir einen noch stärkeren Wunsch nach Anwendungen im data driven Digital Signage und rechnen mit einer erheblichen Steigerung der Beratungs- und Umsetzungsnachfrage in diesem Bereich.

(Beitrag erschienen auf invidis.)